Eine Wickeltasche für die Puppenmama!

Jedes kleine Mädchen entdeckt irgendwann seine Liebe zu Puppen! Die eine früher, die anderen später, manche Töchter spielen nur sporadisch und andere nehmen ihre Rolle als Puppenmama so ernst, das sie es sich zur „Lebensaufgabe“ machen und so eine Tochter habe ich!

Seit sie ca. 1,5 Jahre alt ist, wird sie täglich von ihrer kleinen Lina (my first Baby Annabell) begleitet! Es ist IHR kleines Baby und muss natürlich immer an ihrer Seite sein. Ob wir Einkaufen fahren, zum Arzt müssen, die Oma besuchen oder nur eine kleine Runde spazieren gehen, Lina ist immer mit dabei.

Vor einigen Monaten haben wir wieder Nachwuchs bekommen und damit kam natürlich auch eine grosse Veränderung für meine Tochter, jetzt ist sie eine grosse Schwester! Sie sieht mir täglich beim Stillen zu, wie ich ihre kleine Schwester versorge, wickle und bade und das ich jetzt auf einmal immer so eine grosse Tasche mit dabei habe, wenn wir unterwegs sind. Für meine Tochter ist das wahnsinnig aufregend und spannend, denn da sind mega interessante Dinge drin, wie Windeln, Tücher, Cremes, Babysachen und so weiter. Sie sieht das man auch unterwegs diese Dinge für ein Baby brauchte, also nimmt sie jetzt auch immer einen kleinen Korb oder Sack mit und versorgt darinnen die wichtigen Sachen für ihre Puppe. Mir war schnell klar das jetzt eine Puppen-Wickeltasche her muss. Kein Problem für eine Mama die nähen kann – do it yourself – ist meine Devise!!!

Im www bin ich schnell fündig geworden, die Milana Wickeltasche von Lene Mene Muh sollte es werden!

 

Dieses Schnittmuster ist eine kleine Variante einer richtigen Wickeltasche. Das ist mir sehr wichtig, denn sie muss ja „echt“ aussehen 🙂 Also SM gedruckt, geklebt und geschnitten, jetzt musste ich mich nur noch entscheiden wie sie aussehen soll!? Da dies meine erste Tasche werden sollte habe ich Stoffreste verwendet, Jersey und Baumwolle. Zugeschnitten war schnell und ab ging’s an die Nähmaschine! Ich dachte echt das ich eeeewig brauchen werde und ich gebe zu das ich einige Male trennen musste ABER im Ganzen war die Tasche in ca. 3 Stunden genäht. Ich bin mächtig Stolz auf meine erste Tasche,  die auch noch aus Stoffresten entstanden ist, und dennoch so toll aussieht!

 

Ich habe nicht alle Innentaschen und Aussentaschen genäht und dennoch ist genügend Platz für alle Dinge die meine kleine Puppenmama so braucht. Innen passen Wickelunterlage, Windel und Babysachen zum Wechsel rein und aussen ist Platz für die Fläschchen und ein kleines Fach mit Reissverschluss, wo sie Nuggi und Teller mit Besteckt aufbewahrt! Meine Tochter ist sehr glücklich über ihre eigene Wickeltasche und das jetzt alles am richtigen Platz ist.

Und ich freue mich das ich meinem Kind wieder eine grosse Freude machen konnte!

4 Kommentare zu “Eine Wickeltasche für die Puppenmama!

  1. Die Tasche ist wirklich toll geworden, ich hoffe meine Kleinste wird auch so eine Puppenmama und ich darf bald eine Wickeltasche nähen. Nach zwei Jungs wäre das mal etwas Abwechslung zu den ganzen Treckern hier im Haus 😂.

  2. Wo bekomme ich den Schnitt er ist toll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.